Brokerbande kann die Suche nach einem Broker erleichtern

Wenn ihr mit Aktien, Währungen oder CFD’s handeln möchtet, benötigt ihr einen passenden Broker. Die Auswahl an Anbietern ist dabei sehr groß, dabei sofort den Richtigen zu finden, ist gar nicht so einfach. Heute möchte ich euch das Vergleichsportal Brokerbande.de kurz vorstellen, welche euch die Suche deutlich erleichtern kann.

Wie testet Brokerbande.de die Broker?Brokerbande Meinung Die Broker zu den jeweiligen Finanzprodukten durchlaufen einer genauen Analyse. Im Mittelpunkt steht dabei die verwendete Handelssoftware, die Gebühren, der Kundenservice und die jeweiligen angebotenen Handelsmöglichkeiten. Dies sind alles Punkte, welche bei der Auswahl des richtigen Brokers sehr wichtig sind.

Die einzelnen Testberichte zu den Brokern finde ich sehr ausführlich. Sehr gut finde ich zudem, dass es zu zahlreichen Brokern auch Videos und es sogar FAQ zu den häufigsten Fragen gibt. Bisher kann man Aktien-, Forex- und CFD Broker vergleichen. Positiv ist dabei, dass das Thema Robo-Advisor bereits aufgenommen wurde und es bereits einen Überblick über einige Anbieter in diesem Bereich gibt.

Was sind Robo-Advisor? Hierbei handelt es sich um eine Vermögensverwaltung, welche nach bestimmten Algorithmen vorgehen und Handelsentscheidungen automatisch treffen, um das gewünschte Rendite-Ziel des Anlegers zu erreichen, dabei muss man also nicht mehr selbst tätig werden.

Welche Broker werden vorgestellt? Ich habe mir die einzelnen Broker näher angeschaut und kann nach meiner Erfahrung heraus sagen, dass es sich hierbei um eine gute Auswahl seröser Broker handelt. Dieser Punkt finde ich auch sehr wichtig, denn schließlich soll es beim Investieren des Geldes zu keinerlei Probleme kommen.

Wie finde ich den richtigen Broker?

Wie bereits erwähnt, bieten euch solche Vergleichsseiten bereits einen guten Überblick. Allerdings müsst ihr selbst entscheiden, welcher Broker am besten zu euch passt. Mitunter werdet ihr euch genau deshalb gerade diese Frage stellen. Wichtig ist bei der Suche nach einem passenden Broker, dabei nichts zu überstürzen, lasst euch bei der Auswahl genügend Zeit.

Der Broker muss zu euren eigenen Anforderungen passen. Notiert euch hierzu alle Dinge, welcher euer Broker erfüllen soll. Punkte wie die Einlagensicherung, die Handelssoftware, die Regulierung sowie die einfache Ein- und Auszahlung sollten hierbei eine wichtige Rolle spielen.

Wenn die Broker ein kostenloses Demokonto anbieten, so nutzt diese Möglichkeit. Mit diesem Demokonto könnt ihr den Anbieter und die jeweilige Handelssoftware ausprobieren. Die Demokonten simulieren dabei den aktuellen Handel und ihr könnt somit auch die Finanzprodukte ausprobieren, nur mit dem Unterschied, dass ihr mit Spielgeld und nicht mit eurem eigenen Geld handelt, gerade für Anfänger ist diese Vorgehensweise sehr zu empfehlen.

Bei der Wahl des richtigen Anbieters kommt es unter anderem auch darauf an, mit welchen Finanzprodukte ihr überhaupt handeln wollt. Möchtet ihr beispielsweise nur mit einem einzigen Finanzprodukt handeln, so kann es durchaus sinnvoll sein, einen Broker zu suchen, welcher sich nur darauf konzentriert.

Des Weiteren können euch bei der Auswahl auch noch Erfahrungsberichte von Kunden helfen, welche die Broker bereits seit längerer Zeit nutzen.

Zusammenfassung – Meine Meinung zu Brokerbande.de

Brokerbande.de bietet euch die Möglichkeit an, binnen kurzer Zeit zahlreicher Broker miteinander zu vergleichen und mitunter sogar einen passenden Broker zu finden. Ein Vergleich der Broker ist nach meiner Meinung nach, immer sehr empfehlenswert, was besonders für alle Anfänger gilt, welche zum ersten Mal einen passenden Anbieter suchen. Wenn die Broker euch ein kostenloses Demokonto anbietet, so nutzt diese Möglichkeit, dadurch könnt ihr den Anbieter und deren Handelssoftware ausprobieren und schauen, ob der Broker zu euch passen wird.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ein Vergleich ist insbesondere bei Bankprodukten sehr sinnvoll. Gerade die Gebühren, die fürs Depot draufgehen fehlen schlussendlich in der Anlage selbst. Rechnet man sich das mit dem Zinseszins mal hoch, schlackern einem die Ohren. 🙂

Schreibe einen Kommentar