Geld verliehen ohne schriftlichen Vertrag

Es ist im ersten Moment sehr ärgerlich, wenn man einer Person finanziell unterstützt hat und diese trotz mündlicher Vereinbarung das geliehene Geld später nicht zurückzahlt oder nur zum Teil. Der Ärger wird dann noch umso größer, wenn die Person abstreitet, sich kein Geld geliehen zu haben oder die Rückzahlungsmodalitäten so nicht abgesprochen waren.

Ein schriftlicher Vertrag wäre hierbei die optimale Lösung gewesen, aber da dieser nicht vorhanden ist, wird es deutlich umständlicher, an sein Geld zu kommen. Zumindest solltest du diese Situation erst einmal als wichtige Erfahrung sehen und daraus deine Schlüsse ziehen. Ich habe einige Tipps, welche dir vielleicht dabei helfen können, doch noch eine Rückzahlung des Geldes zu erhalten.

Geld verliehen ohne Vertrag

Geld verliehen, welche Beweise habe ich?

Diese Frage solltest du dir zuerst stellen. Überlege dir einmal sehr genau, wie man den Verleih beweisen könnte. Ideal wäre es hierbei natürlich, wenn das Geld auf das Girokonto der Person überwiesen wurde. Hast du es hingegen als Bargeld verliehen, es aber kurz zuvor von deinem Konto abgehoben, so ist die Abhebung auf dem Kontoauszug verbucht, was ebenfalls helfen kann.

Sehr gut sind Zeugen, welche dabei waren und die Übergabe des Geldes sowie deren Hintergrund bestätigen können. Eine weitere Möglichkeit sind auch Messanger-Dienste wie beispielsweise WhatsApp, von Facebook oder selbst die Direktnachrichten auf Instagram und Co. Möglich wären außerdem E-Mail, SMS und Fax.

Warum wird das geliehene Geld nicht zurückgezahlt?

Eventuell steht hinter dem Zahlungsverzug gar keine Absicht und es gibt Gründe dafür. Daher kann es auf jeden Fall nicht schaden, mit der betroffenen Person unter vier Augen zu sprechen und nach einer Lösung zu suchen. Hier könntest du dann eine Zahlungspause oder eine geringere monatliche Rückzahlung anbieten. Aber Achtung! Nutze die Gelegenheit, um alle Bedingungen schriftlich in einem Vertrag festzuhalten.

Beispiel: Ich (dein Name) biete dir (Name des Schuldner) eine Zahlungspause von 2 Monaten an, danach zahlst du mir die Summe in Höhe von (Geldbetrag) die ich dir am (Datum) geliehen habe zurück. Die Rückzahlung erfolgt durch monatlichen Raten von 50 Euro.

Erwähnung des Darlehens unter Zeugen

Des weiteren könnte man den Schuldner auch in ein Gespräch verwickeln, hierbei sollte nach ein paar Zeugen mit einbezogen werden. Zu einem passenden Zeitpunkt fragst du die Person, wann diese dir die geliehene Summe von beispielsweise 1.000 Euro wieder zurückzahlen möchte, im besten Fall nennt dieser ein Datum.

Gibt es eine andere Lösung für die Rückzahlung?

Ist die Person gesprächsbereit, dann wäre es möglich, auch über andere Arten der Rückzahlung zu sprechen. Eine Option bestünde in Form von Arbeitsleistung. Überlege dir, ob die Person dir eventuell im Garten, bei der Wohnungsrenovierung, einer Reparatur oder im Haushalt helfen könnte. Lässt sich die Person darauf ein, dann vereinbart diese Art der Rückzahlung wieder schriftlich.

Geld leihen ohne Vertrag

Was tun, wenn das geliehene Geld nicht zurückgezahlt wird?

Verständlicherweise dürfen wir nicht durch die rosarote Brille schauen. Denn es wird immer wieder Fälle geben, wo die Person das Geld nicht zurückzahlt und deine Hilfsbereitschaft ausgenutzt hat. Liegen Beweise für euer Darlehen vor, so könntest du einen Anwalt einschalten. Dieser kann dann weitere rechtliche Schritte einleiten.

Wobei man hier Abwegen muss, ob sich dieser Weg wirklich lohnt. Liegt der Streitwert beispielsweise bei 100, 200 oder 500 Euro, so sollte man hier den Kostenfaktor berücksichtigen. Denn du musst erst einmal in Vorauslage gehen. Sprich, die Kosten für den Anwalt bezahlen und mitunter überschreiten diese dann die Darlehenssumme. Liegt die geliehene Summe deutlich höher, so kann es sinnvoll sein, rechtliche Schritte (Mahnbescheid, usw.) einzuleiten, sofern die Beweise vorhanden sind und der Schuldner finanziell in der Lage ist, auf lange Sicht die Summe zu begleichen.

Zusammenfassung – Geld verliehen ohne schriftlichen Vertrag

Lerne aus deinem Fehler und verleihe Geld niemals mehr ohne schriftlichen Vertrag. Oder, bedenke generell, ob du überhaupt nochmal Geld verleihen möchtest. Die Beweissicherung für das Darlehen stehen an erster Stelle, welche dabei später helfen können, doch noch an das Geld zu kommen. Einige dieser Möglichkeiten habe ich gerade beschrieben sowie weitere Wege, die du in Erwägung ziehen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.