EC Karte geht nicht mehr

Wenn die EC-Karte nicht mehr geht, dann ist dies im ersten Moment sehr ärgerlich. Gerade beim Bezahlen an der Kasse oder beim Abheben von Bargeld am Automaten kommt es so zu unnötigen Verzögerungen.

EC Karte geht nicht mehr

Sollte deine EC-Karte derzeit nicht mehr funktionieren, so kann es hierfür mehrere Ursachen geben.

Magnetstreifen oder Chip ist verunreinigt

Ist der Magnetstreifen verunreinigt, so kann das Lesegerät am Geldautomaten oder an der Kasse die Daten mitunter nicht mehr richtig auslesen und es kommt somit zu einer Funktionsstörung. Gleiches gilt für den Chip in der EC-Karte. Wobei es hier dann meistens zu Problemen beim kontaktlosen Bezahlen kommen kann.

Mein Tipp: Nimm ein Mikrofasertuch sowie warmes Wasser mit etwas Spülmittel und reinige die EC-Karte vorsichtig, bis alle Rückstände beseitigt sind. Auf Desinfektionsmittel sollte verzichtet werden, da diese zu aggressiv sein und den Magnetstreifen oder Chip beschädigen könnten.

EC Karte ist beschädigt und geht nicht

Wird eine EC-Karte häufig benutzt, so unterliegt diese einem ganz normalen Verschleiß. Diese Abnutzung macht auch vor dem Magnetstreifen oder Chip nicht Halt. Kontrolliere daher deine Geldkarte auf mögliche Beschädigungen etwas genauer. Lassen sich tiefere Kratzer, Schleifspuren und Brüche erkennen, dann beantrage bei deiner Bank oder Sparkasse eine neue Karte.

EC Karte wurde automatisch gesperrt

Jede EC Karte hat ein Ablaufdatum und ist somit nur für eine begrenzte Zeit gültig. In den meisten Fällen schicken die Banken und Sparkassen bereits Monate vor Ablauf eine neue Karte zu. Wurde diese neue EC-Karte von dir bereits einmal genutzt, wird die alte Karte automatisch deaktiviert. Schau daher nach, ob du gerade noch die alte EC-Karte benutzt hast.

Ein IT-Problem liegt vor

Wenn eine EC-Karte nicht funktioniert, dann muss die Karte selbst nicht immer die Ursache sein. Möglich wäre auch ein IT-Problem bei der Bank, beim Betreiber der Bezahlterminals oder eine größere Störung bei einem Telekommunikationsunternehmen. Bei größeren Störungen steht man dann in der Regel mit diesem Problem jedoch nicht allein da. Oftmals weisen die Mitarbeiter in den Geschäften bereits darauf hin oder die Automaten in den Banken zeigen es an.

Geht die EC-Karte nicht, muss dir nicht peinlich sein

Es mag vielleicht im ersten Moment etwas unangenehm sein, wenn die EC-Karte nicht funktioniert, dennoch muss es dir nicht peinlich sein. Solche Probleme treten tagtäglich aus. Viel wichtiger ist, schnell nach einer Lösung zu suchen und beispielsweise im Supermarkt die Kunden hinter dir nicht lange aufzuhalten. Frage nach, ob die Möglichkeit besteht, den Warenkorb zu reservieren, kurz zur Bank zu fahren, um Bargeld am Schalter zu holen und anschließend wiederzukommen.

Mein Tipp: Auch wenn du das bargeldlose Bezahlen bevorzugst, so kann es nicht schaden, immer etwas Bargeld dabei zu haben. Dies können 50 Euro sein, die du immer mit dir führst und genau für solch eine Situation dienen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.