Geld sparen oder mehr verdienen?

Wer am Ende des Monats mehr Geld auf dem Konto haben möchte, wird sich womöglich genau diese Frage stellen. Nur was ist der richtige Weg? Ist es besser, seine Ausgaben zu senken und somit Geld zu sparen oder diese zu belassen und einfach mehr Geld zu verdienen? Ich habe die Erfahrung und Beobachtung gemacht, dass das Geld sparen am effektivsten ist. So gibt es viele Spartipps, welche sich sofort bemerkbar machen und die monatlichen Ausgaben deutlich senken können. Dementsprechend machen sich die möglichen Einsparungen positiv auf dem Konto bemerkbar.

Geld sparen oder mehr verdienen

Solltest du ebenfalls gerade dir diese Frage stellen, dann nehme dir einmal kurz die Zeit und fertige eine Liste mit deinen Ausgaben an, die bei dir im Monat anfallen. Mitunter wirst du sehr überrascht sein, wie viele Kostenpunkte da zusammenkommen und wie hoch die Gesamtsumme ist.

Möglichkeiten zum Geld sparen gibt es genügend und viele dieser lassen sich sehr einfach umsetzen. Zumal sich das Sparen generell lohnt und man nicht unnötig mehr Geld ausgibt als nötig.

Warum nicht mehr Geld verdienen als Geld zu sparen?

Es spricht wohl nichts dagegen, mehr Geld im Monat zu verdienen und wohl die wenigsten von uns würden ein höheres Einkommen ablehnen wollen. In Bezug auf die Frage wäre es in der ersten Überlegung logisch. Verdiene ich mehr Geld, dann habe ich auch mehr Geld zu Verfügung. Dies ist aber leichter gesagt als getan.

Warum? Der Grund hierfür liegt darin, dass die meisten Leute ein festes monatlichen Einkommen erzielen und dieses Geld über ein angestelltes Verhältnis verdienen. Hier sofort einfach mehr Geld zu verdienen ist gar nicht so einfach bzw. der Einfluss darauf ist begrenzt. Es bestünde eventuell die Möglichkeit, nach einer Gehaltserhöhung zu fragen, die Gründe dafür müssen jedoch plausibel sein.

Denkbar wäre auch noch ein Nebenjob, wo das Einkommen aufgebessert werden könnte.

Aber es löst nur einen Teil des Problems und mitunter steht man ein Jahr später wieder genau vor der gleichen Frage. Wird die Ausgabenseite nämlich gänzlich ignoriert, so besteht ein vermehrtes Risiko, dass die Ausgaben mit den Einnahmen steigen und sich wiederum angleichen oder wenn man nicht achtsam ist, die Ausgaben über den Einnahmen liegen.

Geld sparen kann Spaß und unabhängiger machen

Je mehr Geld du sparst, umso mehr Geld steht dir zur Verfügung und dies macht dich auf lange Sicht deutlich unabhängiger. Stelle dir einmal vor, du würdest jetzt in diesem Moment über eine finanzielle Rücklage von 1.000, 5.000 oder sogar 10.000 Euro verfügen. Ich glaube, die meisten Leute würden sich freuen.

Solche Rücklagen kann dir unter anderem das Geld sparen ermöglichen.

Nehmen wir beispielsweise an, du würdest einige Spartipps anwenden und damit 50 Euro im Monat einsparen können und du fest diese Ersparnis für 24 Monate nicht an, so lege deine finanzielle Rücklage danach bereits bei 1200 Euro. Schaffst du es sogar auf eine monatliche Sparrate von 100 Euro, dann hättest du nach 5 Jahren die 5000 Euro erreicht.

Unrealistisch sind solche Ergebnisse nicht und es gibt viele Möglichkeiten, wie man diese erreichen kann. Hier habe ich einige Beispiele:

Geld sparen und mehr Geld verdienen, beides ist möglich

Mit beiden Optionen lässt sich die eigenen finanzielle Situation verbessern. Es kommt nur darauf an, wie man es umsetzt. Ein Ziel dabei sollte es auf jeden Fall sein, zu versuchen, einen monatlichen Überschuss zu erreichen, so dass ein bestimmter Geldbetrag nicht verbraucht wird und zur Seite gelegt werden kann. Dieser Überschuss kann dir dabei als finanzielles Polster dienen, welches mit der Zeit anwächst und es sogar möglich ist, es anzulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.