Vorteile von Bargeld

Das Bargeld ist als Zahlungsmittel immer noch sehr beliebt. Daran wird sich womöglich auch in den nächsten Jahren nicht viel ändern. Die Zahlungen mit Karte oder Smartphone nehmen zwar zu, aber ein Großteil bezahlt weiterhin mit Münzen und Scheinen. Meiner Meinung nach, sind es die zahlreichen Vorteile des Bargeldes, weshalb viele Leute dieses Zahlungsmittel bevorzugen.

Vorteile Bargeld

Bei mir ist es ganz genau so und ich zahle möglichst oft damit. Heute möchte ich einmal gezielt auf 3 Vorteile des Bargelds eingehen und zeigen, weshalb man es noch lange nicht abschreiben sollte.

Mit Bargeld kann ich immer bezahle

Ich gebe selber zu, dass das Bezahlen mit Karte oder Smartphone sehr bequem und einfach ist. Allerdings haben beide Varianten einen großen Nachteil und dieser liegt in der Abhängigkeit der Technik.

Kommt es hierbei einmal zu einem Problem, sei es durch ein größeres Problem bei der IT-Infrastruktur oder sogar einen Stromausfall, dann kann man damit nicht bezahlen. Nun könnte man meinen, dass so etwas nicht mehr vorkommen sollte, aber solche Probleme treten tatsächlich immer mal wieder auf. Alleine im Jahr 2019 gab es in Deutschland bundesweit zahlreiche solcher Vorfälle.

Mit Bargeld passiert dies hingegen nicht, denn damit können wir immer bezahlen. Natürlich ist es immer sehr gut, ausreichend Bargeld zu Verfügung zu haben, denn kommt es beispielsweise zu einem längeren Stromausfall, dann funktionieren auch die Geldautomaten nicht.

Daher kann es sich immer lohnen, etwas Geld zu Hause zu verstecken.

Bargeld ist der perfekte Datenschutz

Der Datenschutz wird in unserer heutigen Gesellschaft immer wichtiger. Da ist das Bargeld das ideale Zahlungsmittel und spielt hierbei einen weiteren Vorteil aus. Bezahle ich mit Bargeld, so hinterlasse ich keinerlei vertrauenswürdiger Daten. Ich erhalte lediglich einen Kassenbon oder eine Quittung.

Beim Bezahlen mit der EC-Karte, Kreditkarte oder dem Smartphone sieht es hingegen deutlich anders aus. Bei jeder Transaktion werden Daten erfasst und mitunter mehr, als den ein oder anderen von uns lieb ist.

Daten viel Geld wert

Diese Daten können für die Banken und FinTech-Unternehmen bares Geld wert sein und inwieweit diese genutzt werden, könnt ihr nur herausfinden, wenn ihr euch bis ins Detail die Allgemeinen Geschäftsbedingungen durchlest.

Gut zu wissen: Allerdings ist es gut denkbar, dass dieser Vorteil des Bargeldes zukünftig immer mehr eingeschränkt wird. Dies zeigen die Richtlinie der Europäischen Union zur Begrenzung des Bargeldes unter der Argumentation der Bekämpfung der Geldwäsche. Ein ganz einfaches Beispiel ist die Abschaffung des 500 Euro Scheines.

Ein weiterer Grund ist die derzeitige Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB), aber das ist ein anderes Thema.

In vielen Ländern der EU gibt es solche Bargeldobergrenzen bereits und in Deutschland wird die Meldepflicht von 10.000 Euro auf 2.000 Euro herabgesetzt. Ab dieser Summe müsst ihr dann immer eure Personalien hinterlegen.

Mit dem Bargeld hat mein eine bessere Kostenkontrolle

Ich kann nur das Geld ausgeben, welche ich derzeit in der Geldbörse habe. Dieser scheinbare Nachteil gegenüber der Geldkarte kann aber auch ein klarer Vorteil sein. Woran liegt das? Wir wissen zum einen, wie viel Geld wir aktuell im Portmonee haben und an der Kasse geben wir unser Geld viel bewusster aus bzw. nehmen die Ausgabe deutlicher wahr.

Wert des Geldes

Beim Bezahlen mit der Karte kann dieser Effekt aufweichen. Das eigene Geld ist dann nur noch eine virtuelle Zahl und da komme ich gleich noch zum nächsten wichtigen Punkt.

Das Bargeld vermittelt meiner Meinung nach, ein viel besseren Wert des Geldes. Hierbei könnt ihr selber einen Versuch machen: Hebt einfach einmal eine größere Summe an Bargeld wie beispielsweise 500 Euro oder darüber ab und fühlt die Scheine.

Steckt das Geld in eure Geldtasche und lauft einen ganzen Tag damit herum. Vermutlich würden bereits viele von euch die Geldbörse nicht mehr aus den Augen lassen. Wie sieht es bei der Karte aus? An diese würdet ihr womöglich nicht rund um die Uhr daran denken, obwohl mitunter das verfügbare Budget viel höher wäre.

Macht euch die Vorteile von Bargeld bewusst

Ich habe keineswegs etwas gegen das Bezahlen mit Karte oder Smartphone. Jeder von uns soll das Zahlungsmittel wählen, welches ihm am liebsten ist. In unserer Welt, wo die Digitalisierung eine immer wichtigere Rolle hat und zukünftig noch haben wird, sollte man die Vorteile des Bargeldes nicht gänzlich vergessen.

Dies gilt besonders dann, wenn man einen Großteil seiner Geldgeschäfte bereits nur noch auf dem elektronischen Wege erledigt und vielleicht sogar der Meinung ist, dass es altmodisch sei, mit Bargeld zu bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.