Leihen statt kaufen und Geld sparen

Ausleihen, anstatt zu kaufen. Eine Option, über die es sich nachzudenken lohnt. Gerade bei Werkzeugen sowie Bau- oder Gartengeräten, die voraussichtlich nur geringfügig zum Einsatz kommen werden, lässt sich durch das Leihen nicht nur Geld sparen, es schont auch noch die Umwelt.

Zugleich nimmt das geliehene Gerät oder der Gegenstand nicht später zusätzlichen Platz im Keller, der Garage oder Gerätehaus in Anspruch. Auch musst du dich gerade bei Gartengeräten um die Pflege und Wartung nicht kümmern.

Hochwertige Werkzeuge und Geräte ausleihen

Wie groß die Ersparnis durch das Ausleihen sein kann, lässt sich daran erkennen, wenn wir uns allein die Geräte und Werkzeuge in den Mietstationen der Baumärkte anschauen. In der Regel werden hierbei höherwertige Geräte angeboten, mit denen sich auch anspruchsvollere Arbeiten am Haus oder im Garten durchführen lassen.

Leihen statt kaufen

Möchtest du beispielsweise in deinem Garten einmalig einen größeren Baum fällen und mietest dir über das Wochenende eine Kettensäge samt Betriebsstoffe für 80 Euro, so macht es einen deutlichen Unterschied, ob du nur diesen Mietpreis bezahlst oder die gleiche Säge selbst kaufst und dafür 500 Euro auf den Tisch legst oder sogar mehr.

Vielleicht möchtest du auch eine größere Fläche für deinen Rasen umgraben und mietet für einen Zeitraum vom 2 Tagen eine leistungsstarke Gartenfräse für 100 Euro, welche dir sonst hätte 1.200 Euro beim Kauf gekostet.

Die mögliche Ersparnis lässt sich gerade in Baumärkten sehr einfach überprüfen, da die Geräte dort auch zum Kauf angeboten werden und ein Vergleich somit schnell möglich ist.

Möbel mieten statt kaufen

Geht um das Ausrichten einer Veranstaltung mit einer größeren Anzahl an Gästen, so stellt sich immer auch die Frage der Sitzmöglichkeiten, Tisch und dergleichen. Würde man die benötigten Utensilien alle kaufen, dann können diese richtig ins Geld gehen. Zugleich wird für die spätere Einlagerung viel Platz benötigt. Das Mieten der Möbel kann somit eine sehr gute Option sein.

Eine erste Anlaufstelle sind hierfür Kleinanzeigenportale. Inzwischen gibt es aber auch Anbieter, die sich speziell auf den Verleih von Möbeln und Zubehörartikel spezialisiert haben.

Anhänger und Transporter mieten

Ein eigener Anhänger ist eine tolle Sache. Bequem lassen sich damit viele Dinge transportieren. Allerdings ist deren Anschaffung mit einigen Kosten verbunden und wenn absehbar ist, dass man diesen nur ein bis zweimal im Jahr benötigt, dann ist das Mieten eines Anhängers oder auch Transportes die günstigere Option. Es macht beispielsweise einen großen Unterschied, ob man für das Mieten eines Anhängers über das Wochenende 100 Euro bezahlt oder ein vergleichbarer Hänger für 3000 bis 4000 Euro bezahlt und dieser Großteils des restlichen Jahres nur herumstehen würde.

Carsharing und Autovermietung

Wohnst du in einer Stadt mit einer guten Infrastruktur, so muss der Besitz eines Autos nicht mehr zwingend notwendig sein. Solltest du einmal ein Auto benötigen, dann kann das Carsharing eine gute Lösung hierfür sein. Es gibt inzwischen zahlreiche Anbieter, die solch Möglichkeiten anbieten. Die Ersparnis kann sich sehen lassen, da du nur die Miete für den Zeitraum bezahlst, wann du das Auto auch wirklich nutzt. Die Ersparnis kann dabei im Jahr über 1000 Euro betragen. Gleichzeitig tust du auch noch etwas Gutes für die Umwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.