Die 5 größten Fehler, die Anleger machen

Jeder möchte sein Geld richtig anlegen und eine gute Rendite erzielen. Viele Anleger machen jedoch die gleichen Fehler – ob beim Aktienkauf, bei der Geldanlage oder beim Umgang mit Krediten. In diesem Artikel erfährst du die 5 größten Fehler, die Anleger machen und wie du sie vermeiden kannst.

Warum Geldanlage?

Geldanlage ist wichtig, weil sie uns ermöglicht, unser Geld zu vermehren und finanzielle Sicherheit für die Zukunft zu erlangen.

Viele Menschen sind der Meinung, dass Geldanlage kompliziert ist und man viel Erfahrung benötigt. Das stimmt aber nicht! Natürlich gibt es einiges zu beachten und es ist nicht ganz einfach, den Überblick zu behalten, aber mit etwas Hilfe und dem richtigen Wissen ist es kein Problem.

Die 5 größten Fehler von Anlegern

Anleger machen im Laufe ihrer Karriere oft dieselben Fehler. Diese fünf Fehler werden immer wieder gemacht und können sich negativ auf die Rendite auswirken.

Fehler beim Geld anlegen

1. Fehler: Zu viel auf ein Pferd setzen

Wenn du nur in eine Aktie investierst, die bereits stark gestiegen ist, setzt du zu viel auf ein Pferd. Wenn die Aktie fällt, verlierst du viel Geld. Es ist besser, in mehrere Aktien zu investieren und das Risiko zu streuen. Noch besser: Nicht nur in Aktien investieren, sondern auch Soller Immobilien kaufen und weitere Investitionsarten prüfen. Einen weiteren interessanten Artikel hierzu habe ich bei www.t-online.de gefunden.

2. Fehler: Investitionen nicht regelmäßig überprüfen

Du solltest deine Investitionen regelmäßig überprüfen, um sicherzustellen, dass sie noch auf Kurs sind. Wenn du feststellst, dass eine Aktie nicht mehr so gut performt wie früher, solltest du in Betracht ziehen, sie zu verkaufen und in eine bessere Aktie zu investieren.

3. Fehler: Zu hohe Erwartungen haben

Einige erwarten, dass ihre Aktien jeden Monat oder jedes Jahr steigen werden. Dies ist jedoch unrealistisch. Aktien fallen auch mal. Setze dich daher realistische Ziele und erwarte nicht, dass deine Aktien und Investitionen immer nur steigen.

4. Fehler: Sich von Emotionen leiten lassen

Oft lasse sich Anleger von ihren Emotionen leiten, wenn es um die Börse geht. Wenn die Kurse fallen, tätigen sie panikartige Verkäufe und wenn die Kurse steigen, kaufen sie impulsiv neue Aktien. Dies ist keine gute Strategie, da es sehr schwer ist, die richtige Zeit für den Ein- und Ausstieg zu finden. Lass dich nicht von deinen Emotionen leiten und treffe ruhig und überlegt deine Investitionsentscheidungen.

5. Fehler: Unbedingt verkaufen wollen

Viele Anleger versuchen, Gewinne möglichst schnell zu realisieren und verkaufen Aktien oder Fonds, sobald diese im Wert gestiegen sind. Dadurch verschenken sie jedoch oft große Teile der Rendite. Besser ist es, die Papiere länger zu halten.

Fazit

Anleger machen Fehler. Das ist völlig normal. Die wichtigste Frage ist jedoch, ob man aus diesen Fehlern lernt und sie beim nächsten Mal vermeidet. Mit unseren Tipps kannst du auch als Einsteiger erfolgreich investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.