Spenden und Sponsoring im Verein

Über eine finanzielle oder sachliche Unterstützung dürfte sich sicherlich jeder Verein sehr freuen. Kann dieser doch mit der Zuwendung das Vereinsleben und die damit verbundenen gesteckten Ziele besser verfolgen. Die Vorgehensweise der Spende scheint dabei auf den ersten Blick sehr einfach zu sein. Der Spender (Privatperson, Unternehmen usw.) überweist das Geld oder übergibt die Sachspende, wiederum stellt der Vorstand schnell eine Quittung aus und die ganze Sache ist erledigt.

Allerdings ist es nicht so einfach und wer die folgende Frage nicht auf Anhieb beantworten kann, sieht bereits, wie komplex diese Thematik aus steuerlicher Sicht ist!

Worin besteht der Unterschied zwischen einer Spende und Sponsoring?

,,Ist doch das Gleiche‘‘ – Vermutlich würden viele Leute solch eine Antwort geben und ich selbst habe schon diese Beobachtung in mehreren Vereinen machen dürfen. Tatsächlich gibt es einen großen Unterschied und allein diese Frage zeigt gut, wie wichtig es für die Vereine ist, sich mit den steuerlichen Gegebenheiten zu befassen.

Zu diesem interessanten Thema habe ich gerade ein Buch von Timo Lienig gelesen. Es trägt den Titel: Spenden und Sponsoring im Verein. Der Autor ist unter anderem Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht. Das Buch sollte eigentlich eine Pflichtlektüre für jeden Verein sein, wenn sich dieser gerade mit Spenden sowie Sponsoring beschäftigt.

Spenden und Sponsoring im Verein

Wie komplex die ganze Steuerthematik ist, zeigt sich bereits auf den ersten Seiten. Dort wird dann auch gleich meine gerade gestellte Frage beantwortet.

Im Buch gibt es viele praxisnahe Beispiele, sodass auch Laien die Gesetze und Vorgaben verstehen können. Es versteht sich jedoch von selbst, dass man den Inhalt nicht wie in einem Roman in einem Zuge durchließt, sondern man muss die Zusammenhänge erst einmal verstehen.

Spenden Verein Buch

Gut finde ich außerdem die vielen Mustervorlagen (Spendenquittungen, Verträge, Rechnungen usw.), die man einfach übernehmen kann. Wobei diese in digitaler Form beim Haufe-Verlag abgerufen werden können und nicht außer Acht zu lassen sind, die Erklärungen zur Behandlung der steuerlichen Belastungen sowohl für den Geldgeber als auch den Verein selbst.

Das Buch dürfte für Vereine ein nützliches Nachschlagewerk sein und ich kann es empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.