In diesen Regionen boomt der Finanzmarkt in Deutschland

Deutschlandweit ist Frankfurt der Banken-Hotspot schlechthin. Hier sind nicht nur viele Kreditinstitute, sondern vor allem auch die Frankfurter Börse angesiedelt. Hinzu kommen sonders starke Großunternehmen im Ballungsraum.

Frankfurt als Banken-Mekka

In Frankfurt sitzen nicht nur viele Filialbanken, sondern auch viele Privatbanken. So ist auch die Privatbank Metzler oder die SEB sowie die Credit Suisse und Hauck Aufhäuser Lampe in Frankfurt ansässig. Nicht zu vergessen die Frankfurter Börse, welche ca. 90 % des Umsatzes aller Wertpapierbörsen in Deutschland ausmacht.

Finanzmarkt Frankfurt

Zusätzlich verfügt die gesamte Region Hessen über ein enormes Potenzial, vor allem in den Bereichen Logistik und Industrie. Kaum verwunderlich, dass nicht nur eine Spedition am Frankfurt Flughafen, sondern gleich 100+ Logistikunternehmen ansässig sind. Das Bruttoinlandsprodukt der Metropolregion Frankfurt/Rhein Main ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. 2019 lag es bei mehr als 280,8 Milliarden Euro. Das Bundesland Hessen erreichte insgesamt mehr als 302 Milliarden Euro im Jahr 2021.

Börse Frankfurt

Damit gehört die Region bzw. das Bundesland Hessen längst nicht zu den Führenden in Deutschland. Nordrhein-Westfalen überflügelt alle Bundesländer und erreichte beispielsweise 2021 ein Bruttoinlandsprodukt von mehr als 733 Milliarden Euro, gefolgt von Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen und im Anschluss Hessen.

Hamburg ist Mekka für Privatbanken

Während Frankfurt vor allem Schauplatz für die Börse und ein Hotspot für Banken ist, wird Hamburg häufig vergessen. Nicht nur der Hafen weist eine enorme Wirtschaftskraft auf, sondern Hamburg gilt auch als Mekka für Privatbanken. Ansässig sind hier beispielsweise die Warburg Bank, Berenberg Bank oder die Hanseatic Bank.

Eine wichtige Rolle spielt die Perle des Nordens auch auf dem Börsenparkett. An der Hamburger Börse werden beispielsweise Tausende Wertpapiere und Fonds sowie High Risk Markets gehandelt.

München als Bankenmetropole im Süden

Bankentechnisch gut aufgestellt ist Deutschland nicht nur im Norden oder Westen, sondern auch im Süden. In München befinden sich unzählige private und Filialbanken. Zu den hierzu gehören beispielsweise die Merkur Bank oder Merck Finck & Co. insgesamt gibt es mehr als 50 Banken, womit München neben Frankfurt die zweitwichtigste Bankenmetropole Deutschlands ist.

Rathaus in München

Neben der Bankenkultur bietet die bajuwarische Landeshauptstadt mit der Börse München den ebenso bedeutsamen Handelsplatz für Deutschland. Seit 1830 können hier internationale Wertpapiere gehandelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.