Warum dauert die Überweisung so lange?

Für die Dauer einer Banküberweisung gibt es genaue Regeln, an welche sich die Banken halten müssen. Eine Online-Überweisung darf nicht länger als 1 Banktag dauern und muss dann auf das Konto des Empfängers gutgeschrieben werden. Für ein Überweisungsformular (Papierform) gilt eine Dauer von 2 Banktagen.

Überweisung Dauer

In der Regel gibt hierbei meistens auch keine Probleme und die Überweisungen werden innerhalb von 24 Stunden verbucht. Mitunter sogar in Echtzeit oder innerhalb weniger Stunden. Diese fristen sind durch die Europäischen Union klar geregelt.

Gelten zugleich aber nur für Länder in der Europäischen Union sowie Europäischen Wirtschaftsraum. Es gibt allerdings einige Faktoren, welche die Dauer einer Überweisung beeinflussen können und diese möchte ich dir kurz vorstellen.

Die Annahmefrist kann die Überweisungsdauer beeinflussen

Was bedeutet Annahmefrist? Es handelt sich hierbei um den Zeitraum der Bank, wo die Überweisungsaufträge bearbeitet und verbucht werden. Liegt diese beispielsweise bei der Commerzbank bei 17 Uhr, so werden alle Überweisungen ausgeführt.

Führst du hingegen deine Online-Überweisung um 17:01 Uhr aus, so wird diese erst am nächsten Tag (Banktag) bearbeitet und verbucht.

Wochenende und Feiertage verzögern die Überweisungen

Wie du bereits erfahren hast, spielen die Bankarbeitstage hierbei eine sehr wichtige Rolle. Bankarbeitstage sind die Tage, an denen die Sparkassen und Banken für den Publikumsverkehr geöffnet haben. Hierzu zählen die Werktage Montag bis Freitag.

Führst du nun eine Banküberweisung an einem Samstag oder Sonntag aus, so wird der Überweisungsauftrag vom System zwar entgegengenommen, jedoch erst am Montag von deiner Bank bearbeitet und verbucht.

Dies gilt im übrigen auch dann, wenn du deine Überweisung nach der Annahmefrist am Freitag tätigst.

Des Weiteren werden an Feiertage ebenfalls keine Buchungen vorgenommen, erst am darauffolgenden regulären Banktag.

Bankfeiertage in Deutschland:

  • 01.01 (Neujahr)
  • Karfreitag und Ostermontag
  • 01.05 (Tag der Arbeit)
  • Christi Himmelfahrt und Pfingstmontag
  • 03.10 (Tag der Deutschen Einheit)
  • 24.12 (Heiligabend) sowie die Weihnachtsfeiertage
  • 31.12 (Silvester)

Zusätzlich können einzelne Feiertage der Bundesländer für eine Verzögerung sorgen.

Falsche Angaben beim Überweisungsformular

Nutzt du ein klassisches Formular für deine Überweisungen und es tritt ein Fehler darin auf, so kann das ebenfalls zu einer Verzögerung kommen, mitunter wird die Überweisung gar nicht ausgeführt. Die Formulare werden heutzutage nicht mehr per Hand von einem Mitarbeiter in das System eingegeben, sondern mit einem Lesegerät durchgeführt.

Überweisung verzögert sich

Eine saubere Blockschrift ist daher sehr wichtig. Werden die Zahlen zu schräg geschrieben, kann dies zum Abbruch führen. Gleiches gilt für Zahlendreher oder zu dünner Schrift.

Das Tageslimit des Kontos wurde überschritten

Bei einem Tageslimit handelt es sich um eine Begrenzung von Bargeldauszahlungen und Überweisungen pro Tag, welche aber auch als Wochenlimit möglich ist. Überschreitet man dieses Limit, dann kann es zu einer Verzögerung kommen oder zu einem Abbruch des Überweisungsvorgangs.

Hier lohnt auf jeden Fall die Nachfrage bei deiner Bank oder Sparkasse. Mitunter lässt sich das Limit bereits über das Onlinebanking anheben oder aufheben.

Nutze Echtzeit-Überweisungen

Immer mehr Banken und Sparkassen bieten die Möglichkeit der Echtzeit-Überweisung an, welche auch als Instant Payment bezeichnet wird. Wenn du diese Überweisungsform nutzt, so wird die Überweisung in Sekundenschnelle bearbeitet und auf das Empfängerkonto überwiesen.

Bietet die Bank des Empfängers ebenfalls die Echtzeit-Überweisung an, so wird der Geldbetrag sofort auf seinem Konto gutgeschrieben und ist somit verfügbar.

Diese Möglichkeit besteht an 365 Tagen im Jahr, ganz unabhängig von den Banktagen, dem Wochenende oder Feiertagen. Allerdings kann diese mit zusätzlichen Gebühren verbunden sein, während die normale Sepa-Überweisung kostenlos ist.

Was tun, wenn es zu einer Verzögerung kommt?

Zuerst gilt es zu überprüfen, ob eine der gerade genannten Möglichkeiten in Betracht kommen könnten. Ist dies nicht der Fall, so hilft die Nachfrage bei deiner Bank. Wartest du hingegen selber auf eine Überweisung bzw. auf den Eingang des Geldes auf dein Konto, so solltest zusätzlich Kontakt mit der Person aufnehmen, welche das Geld überweisen soll.

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    das hier in Deutschland eine Inlandsüberweisung immer noch teilweise länger als einen Tag dauert, und übers Wochenende sogar bis zu 4 oder 5 Tage oder bei Feiertagen sogar noch länger braucht, ist eine absolute Frechheit. Die Banken verdienen sich hier noch einmal zusätzlich dumm und dämlich mit unserem Geld.
    Ich war 2009/10 für ein Jahr beruflich in Südkorea, und befinde mich mittlerweile seit fas 2 Jahren in China. Hier war es und ist es so, wenn ich online eine Inlandsüberweisung tätige, dann ist das Geld in der Sekunde in der ich auf absenden drücke auf dem Empfängerkonto. Egal ob Wochenende, Feiertag, gleiche oder andere Bank.
    Das heißt technisch wäre es ein leichtes das auch in Deutschland so zu handhaben, denn soviel ich weiß kennt ein Computer keine 5-Tage Woche, keinen Feiertag, oder braucht zwischendurch Urlaub. Es sei denn er ist aus gutem Grund so programmiert.
    Also arbeiten auch hier die Banken mit unserem Geld, sparen sich nebenbei noch Zinszahlungen und wären doch blöd das zu ändern solange unsere Gesetzgebung das zulässt.
    Langsam frage ich mich wie lange wir uns das noch bieten lassen müssen.

    Schöne Grüße aus Dalian
    Ludwig Hasler

    • Guten Tag Herr Hasler, ich weiß ganz genau, wovon Sie reden. Andere Länder bzw. Banken sind hier einen deutlichen Schritt weiter. Aus technischer Sicht ist es möglich, dass die Überweisungen sofort getätigt werden können. Sonst wären interne Überweisung . also von einem Konto einer Bank zu einem anderen Konto der gleichen Bank – nicht sofort gebucht bzw. das Geld ist sofort auf dem anderen Konto.

  2. Hallo zusammen,

    gibt es irgendeine Bank, die diese Online-Überweisungszeit gegen Null hält oder sind sich die Banken in diesem Punkt einig? Falls es diese Bank gibt, würde ich sofort wechseln. Beste Grüße Henning Marx

  3. Hallo an alle!!

    Ich warte auf eine Überweisung vom Spital und es handelt sich um einen höheren Betrag. Nicht die Bank ist das Problem, sondern das Spital, das will die Überweisung seit Wochen hinauszögern und ich warte und warte… Eine Frechheit und wenn dann endlich überwiesen wird, was ich mittlerweile bezweifle, dann muss ich noch bis zu vier Tage (ja in der Schweiz läuft das so) warten, bis ich mein Guthaben endlich auf dem Konto habe. Ich renne jeden Tag zur Bank und muss frustriert feststellen, dass wieder nichts passiert ist. Meine Anrufe werden mittlerweile einfach aufgelegt. Frechheit!! Brauche dieses Geld. Anwalt kann ich mir nicht leisten. Dachte nie, dass ein Spital einem betrügt.

    Salve

    Dave

    • Hallo David, wir in Deutschland haben eine Prozesskostenhilfe, bei euch in der Schweiz müsste es die unentgeltliche Rechtspflege sein. Wenn Du im Recht bist, wirst Du um einen Anwalt nicht herumkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung