Unter dem Kopfkissen oder doch lieber auf der Bank?

Viele Menschen stellen sich die Frage, wo sie ihr Geld am besten aufbewahren sollten. Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: auf der Bank! Die Königslösung oder eine Aufbewahrung mit Risiko?

Wie kann man sein Geld am besten aufbewahren?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sein Geld aufzubewahren. Die beste Methode hängt jedoch davon ab, wie viel Geld eigentlich sicher verwahrt werden soll. Für kleine Mengen an Geld kann man es einfach in einer Schublade oder einem Schrank aufbewahren. Dies ist jedoch keine sichere Methode, da das Geld von Mitwissern leicht gestohlen werden kann.

Geld aufbewahren

Außerdem ist es nicht sehr organisiert und beim nächsten Durchwühlen der Schublade kann das Geld schnell einen anderen Ort finden. Eine bessere Methode ist es, das Geld in einer Schatulle oder einem Safe zu verwahren. Dies ist deutlich sicherer, vorzugsweise sollte die Wahl aber auf den Safe fallen.

Bestenfalls lässt er sich gegen Mitnahme in einem Schrank montieren und bietet obendrein noch einen Schutz gegen Brände. Mittlerweile gibt es spezielle Feuerschutztresore, die sich für dieses Vorhaben am besten eignen.

Warum sollten Sie Ihr Geld nicht auf der Bank aufbewahren?

Es gibt einige logische Gründe, warum das Geld auf der Bank nicht gerade an der sichersten Adresse lagert. Eine oftmals falsche Annahme, es könnte bei der Verwahrung auf dem Konto Zinsen bringen, ist in der heutigen Zeit bei den geringen Zinssätzen eine Illusion.

Allen Anschein zum Trotz wächst das Geld auf einem Bankkonto nicht, gerade bei einem Sparbuch sollte darauf geachtet werden, dass die finanzielle Rücklage im Laufe der Jahre nicht schrumpft. Darüber hinaus leben wir in einem digitalen Zeitalter und auch unser heiß geliebtes Geld kann schnell ins Fadenkreuz der Betrüger fallen.

Es lässt sich seit einigen Jahren beobachten, dass Diebstähle und Hackerangriffen zunehmen, bisher hat es überwiegend die Kryptowelt getroffen, aber auch Fälle von gehackten Bankkonten sind bekannt.

Fazit

Einen zu 100 % verlässlichen Ort für die Aufbewahrung vom Geld gibt es nicht. Jeder muss für sich selbst herausfinden, welche Möglichkeit für sein Vorhaben am besten geeignet ist. Je nachdem wie viel Geld zur Verfügung steht, kann es ratsam sein, den Betrag aufzuteilen.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Guten Tag!

    In der Tat ein Blogbeitrag, der hilft! Großartig zusammengestellt. Ich freue mich darauf, bald mehr von Ihnen zu lesen. Alles Gute!

    Herzliche Grüße,
    Simon

Schreibe einen Kommentar zu Simon Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.