Welche Aktie soll ich kaufen?

Eine sehr gute Frage. Wenn diese jedoch so einfach wäre, dann wäre das Geld vermehren an der Börse kein großes Problem mehr. Einfach die richtigen Aktien gekauft, eine hohe Dividende erzielt oder das Aktienpaket nach ein paar Tagen wieder teurer verkauft, der Wertpapierhandel könnte so einfach sein. Doch welche Aktien kaufen? Gerade Anfänger werde sich diese Frage stellen und auch müssen, schließlich möchte man sein Geld nicht gleich wieder verlieren.

Aktien aus dem DAX kaufen

Als Neuling kann man eigentlich nichts falsch machen, wenn man Aktien von Unternehmen aus dem DAX (Deutscher Aktienindex) kauft. Hier findest man dieWelche Aktien kaufen sogenannten Blue Chips, dies sind keine blauen Chips zum essen, sondern hierbei handelt es sich um die 30 größten Unternehmen der Frankfurter Wertpapierbörse, die den meisten Umsatz erzielen.

Unternehmen im DAX: Adidas, Allianz, BASF, Bayer, Beiersdorf, BMW, Commerzbank, Continental, Daimler, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Lufthansa, Deutsche Post, Deutsche Telekom, E.ON, Fresenius, Fresenius Med Care, HeidelbergCement, Henkel, Infineon, K+S, Linde, LANXESS, Merck, Muenchener Rueck, RWE, SAP, Siemens, ThyssenKrupp und Volkswagen. (Stand April 2013)

Diese Aktienauswahl reicht für den Anfang erstmal vollkommen aus. Diese eignen sich auch hervorragend für ein Musterdepot, wo ihr eure Fingerfertigkeit an der Börse testen könnt, ohne dafür überhaupt Geld ausgeben zu müssen. Wer die ersten Erfolge an der Börse erzielt hat, der kann auch einen Blick auf dem MDAX oder SDAX werfen, gegebenenfalls ist für den ein oder anderen von Euch auch Aktienwerte aus dem Dow Jones sehr interessant.

Worauf bei einer Aktie achten?

Auch wenn sicherlich der Gewinn und die Dividende bei einer Aktien eine sehr wichtige Rolle spielt, so sollten dies nicht die einzigen Auswahlkriterien sein. Ein Unternehmen sollte wirtschaftlich gut aufgestellt und für die Zukunft bestens gewadmet sein. Hier lohnt sich immer ein Blick in die bisherige Kursentwicklung der jeweiligen Aktie, eine gesunde Wertentwicklung über mehrere Jahre ist ein gutes Anzeichen.

Sicherlich hat der normale kleine Anleger nicht den ganzen Tag Zeit, sich rund um die Uhr um seine Aktien zu kümmern, schließlich muss er nebenbei noch seinen Lebensunterhalt verdienen. Genau deshalb sind starke wertstabile Aktien wie beispielsweise im DAX sehr zu empfehlen. Der Vorteil dieser ist zudem, dass es zu den DAX-Werte tägliche Einschätzungen und Analysen wie beispielsweise bei der Telebörse auf N-TV, boerse vor acht auf der ARD oder der Börsenberichterstattung auf N24 gibt.

Was ist mein Ziel beim Kauf einer Aktie?

Beim Wertpapierhandel gibt es zwei Möglichkeiten, um damit Geld zu verdienen. So könnt ihr Aktien zu einem günstigen Zeitpunkt einkaufen, über Jahre hinweg halten, die jährliche ausgeschüttete Dividende kassieren und die Aktien im besten Fall zu einem sehr hohen Kurs auch wieder verkaufen.

Oder, ihr kauft permanent Aktien ein, haltet dieser für einen sehr kurzen Moment und nutzt minimale Kursschwankungen aus, um damit schnelle Gewinne zu erzielen. Wobei die meisten Kleinanleger sich wohl für die erste Variante entscheiden werden, da für die Zweite viel mehr Zeit aufgebracht werden muss.

Börsenbriefe und Experten können helfen

Auch Börsenbriefe erfreuen sich immer mehr Beliebtheit. Hierbei handelt es sich um Kauf-und Verkaufsempfehlungen von Börsenexperten. Es gibt inzwischen wirklich gute Börsenbriefe, aber es gibt auch viele schwarze Schafe, deshalb lest euch zuvor diverse Erfahrungsberichte durch. Gute Börsenbriefe bieten täglich aktuelle Informationen zum Börsengeschehen und erkläre diese auch noch verständlich.

Fazit: Ihr müsst selbst entscheiden, welche Aktien ihr letztendlich kauf. Grundsätzlich sollte man eine Aktie immer mit Verstand kaufen und realistisch bleiben. Bist du dir noch unsicher, so lege dir ein Musterdepot an und teste dein Börsenwissen.

Schreibe einen Kommentar