Sollte man Träume mit Krediten finanzieren

Heutzutage lässt sich was jeder Wunsch erfüllen. Dank der vielen Finanzierungsmöglichkeiten wird es uns als Verbraucher immer leichter gemacht. Viele Dinge lassen sich mittels 0% Finanzierung, Ratenzahlung, Leasing, Krediten und Darlehen finanzieren. So können wir uns auch viele Träume leisten, die man sich ohne diese Zahlungsmöglichkeiten hätte nicht sofort erfüllen können. So ist es nicht sehr überraschend, dass viele Verbraucher diese Gelegenheiten gerne nutzen.

Träume finanzieren Kredite

So darf das neue Auto gleich eine Kategorie größer sein, weil die monatliche Rate von 150 Euro diese Anschaffung erlaubt. Es darf zu Weihnachten auch ein großer neue Flachbildfernseher sein, weil der alte Fernseher der 5 Jahren alt ist und somit nicht mehr auf dem neuesten Stand, die 0% Finanzierung mit einer monatlichen Ratenzahlung von 56 Euro über 24 Monaten macht auch diesen Wunsch möglich. War diesen Monat die EC Karte einmal zu oft im Einsatz und man hat den finanziellen Überblick verloren, so ist auch dies kein Problem, denn schließlich lässt sich das Konto überziehen, die Banken stellen uns hier reiner Kundenfreundlichkeit einen Spielraum von 1.000 Euro, 2.000 Euro und mehr zur Verfügung.

Sparen für die kleinen Träume

Hier lohnt eine ganz einfache Überlegung. Wenn ich finanziell in der Lage bin, die Anschaffung mittels Ratenzahlung zu finanzieren, weshalb verzichte ich nicht lieber auf diese Finanzierung und spare den Betrag solange an, bis man den Kaufbetrag zusammen hat. So lassen sich die kleinen Träume wie beispielsweise eine Spiegelreflexkamera, ein höherwertiger Laptop, die neue Armbanduhr, die Designer Schuhe und viele weitere Dingen bezahlen. Der einzige Nachteil besteht darin, dass man sich den Wunsch nicht sofort erfüllen kann, hat man allerdings das Geld zusammen, so spart man mitunter sogar noch richtig Geld, weil der Kaufpreis während dieser Ansparzeit gesunken ist.

Dann ist die Anschaffung doch nicht mehr aktuell, wird sich der ein oder andere vielleicht jetzt denken. Wenn du dir diesen Traum allerdings mittels Finanzierung erfüllst, dann ist dieser auch nicht mehr aktuell, zumal die Finanzierung in der Regel durch die niedrigen Raten deutlich länger läuft und somit sich der Zeitraum verlängert.

Große Träume kann man finanzieren

Es gibt einige Träume die kosten richtig Geld, hierbei geht es dann nicht nur um ein paar Hundert Euro sondern diese kosten gleich mal 10.000, 20.000, 50.000, 100.000 Euro oder darüber hinaus. Es versteht sich ganz von selbst, wenn ich hier an dieser Stelle behaupte, dass nicht jeder von euch diese Summe auf dem Konto zur Verfügung hat bzw. nicht sofort aufbringen kann. Der Traum vom eigenen Haus ist hier das beste Beispiel. Nur die wenigsten Leute bezahlen ein Haus sofort aus der eigenen Tasche, die meisten werden ein Darlehen bzw. Hauskredit bei einer Bank aufnehmen.

Dennoch ist es hier sehr zu empfehlen, dass man solch einen Traum nur dann mittels Kredit finanziert, wenn man dieses geliehene Geld über einen langen Zeitraum auch zurückzahlen kann. Des weiteren ist es sehr gut, wenn bereits etwas Eigenkapital vorhanden ist. Es macht dabei einen großen Unterschied, wenn ich ein Haus im Wert von 150.000 Euro komplett fremd-finanziere oder ob ich bereits 20.000 Euro, 30.000 oder 50.000 Euro selbst aufbringe und das Darlehen bei der Bank deutlich niedriger ausfällt.

Des weiteren sollte man bei einer Finanzierung immer realistisch bleiben und nicht mit einer rosa-roten Brille herumlaufen. Selbst wenn ich von der Bank ein Hauskredit für 300.000 Euro bekommen und mir ein richtig großes Haus mit einer Wohnfläche von 250m² bauen könnte, dazu noch ein Grundstück mit 2.000m² und zwei großen Garagen, so lohnt sich dennoch die Überlegung, ob der Traum wirklich so groß sein muss oder ob das Haus nicht ein bisschen kleiner ausfällt und der Kredit bei der Bank nur 200.000 Euro beträgt.

Dieses Beispiel könnte man auf viele weitere Wünsche übertragen. Brauche ich wirklich ein Auto mit einer Leistung von 180 PS oder reichen nicht auch 140 PS aus. Benötige ich in der neuen Küche wirklich ein Herd mit Ceranfeld oder reich ein Elektroherd nicht vollkommen aus, wobei ich sowieso selbst kaum koche und backe.

Mein Tipp: Macht euch einmal intensiv Gedanken über eure Träume die ihr euch gerne erfüllen möchtet und überlegt euch dabei ganz genau, ob dieser Wunsch in dieser Vorstellung genau so sein sollte. Denkt hierbei nur mal an die neue Küche mit dem Ceranfeld 😉 , außer ihr kocht leidenschaftlich.

Fazit: Viele kleine und große Träumen lassen sich heutzutage sehr einfach finanzieren. Dennoch lohnt sich dabei auch die Überlegung, ob man diese immerzu zu 100% fremd-Deine Erfahrungenfinanzieren muss oder ob es nicht auch einen anderen Weg gibt.

Welcher Meinung seit ihr? Sollte man sich jeden Traum mittels Ratenzahlung oder Krediten finanzieren? Teilt mir eure Meinung mit und nutzt dazu die Kommentarfunktion.

Weitere interessante Artikel zum Thema Kredite und Geld:

  • Einen Kredit ohne Schufa bekommen – Wer einen Kredit benötigt und durch diverse negative Schufa Einträge vorbelastet ist, der hat bei seiner Bank in der Regel nur sehr geringe Chancen ein Darlehen zu bekommen.
  • Ist die 0 Prozent Finanzierung kostenlos? – Es ist verständlich dass die 0 % Finanzierung für viele Verbraucher sehr verlockend ist, plötzlich kann man sich viele Dinge problemlos kaufen, auch wenn einmal gerade nicht das Geld zur Verfügung steht.
  • Schnell einen Kredit bekommen – Ein Gespräch mit dem Kundenberater geführt, zwei bis drei Unterschriften gesetzt, die Bearbeitungszeit abgewartet und bald hat man je nach Höhe des Darlehen frisches Geld.
  • Ich gebe zu viel Geld aus – Es ist irgendwie eigenartig. Man verdient eigentlich genug Geld und trotzdem ist am Ende des Monats davon zu wenig da. Doch woran kann das liegen?
  • Finanziell unabhängig werden – Finanziell unabhängig werden, was für ein Traum. Nie mehr arbeiten müssen und das Leben nur noch genießen. So stellen sich sicher die meisten von uns die finanzielle Unabhängigkeit vor.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Früher, als ich noch Jünger war, und das System nicht verstand, habe ich mir den ein oder anderen Traum mit Ratenzahlungen erfüllt. Die Raten konnte ich mir leisten. So dachte ich. Bis einige unvorhersehbare Dinge eintraten.

    Dann gerieten die Ratenzahlungen ein paar Tage in Verzug. Nicht schlimm dachte ich wird ja bald bezahlt. Ok diesmal ging es gut aber daraus lernte ich nichts. Bis das Unheil seinen lauf nahm. Die nächste Ratenzahlung war fällig aber diesmal kam ich aus der Nummer nicht mehr raus. Eine Mahnung flatterte nach der anderen ins Haus.

    Panik stieg in mir hoch und ich wusste nicht weiter also erst mal mit Freunden geredet. Gute Tipps erhalten, was dazu gelernt, andere Meinung gehört und hinter die Fassade des Systems geschaut. Mit Hilfe die Raten bezahlt. Und entschieden nie wieder Träume auf Raten zu zahlen.

    Seit dem Spare ich mir das Geld lieber über mehrere Wochen und Monate wenn nötig und kaufe erst dann was gebraucht wird bzw. wovon ich träume. Mir ist aber auch in klaren das man für ganz große Träume wie Eigenheim und oder Auto eventuell auf Ratenzahlungen nicht verzichten kann. Dann sollte man aber Voraussetzungen schaffen auch diese Ratenzahlungen, komme was da wolle, rechtzeitig zu begleichen.

    Ich hab für mich den Traum eines Hauses aufgegeben, da ich der Meinung bin das es sich für mich nicht lohnt!

    Gruß
    rwsub

Schreibe einen Kommentar