Sollte man sein Geld sicher anlegen?

Persönlich bin ich der Meinung, dass man ein Teil seines Geldes immer sicher anlegen sollte. Warum? Weil man nicht sein ganzes erspartes Geld auf eine Karte bzw. Geldanlage setzen sollte. Sicherlich steht es ganz außer Frage, dass man eine möglichst hohe Rendite mit einer Geldanlage egal welcher Form erreichen möchte.

Dennoch ist die Rendite bzw. der Gewinn nicht alles. Nun gut, der ein oder andere könnte jetzt denken, dass so etwas nur konservative Anleger sagen können. Die stimmt aber nicht. Selbst als spekulative Anleger sollte man immer auf ein gewisses Maß an Sicherheit setzen.

Geld sicher anlegenAlles auf eine Karte setzen

Wer nur rein auf den Profit einer Geldanlage setzt, der ist bestrebt darauf, möglichst viel aus einem Finanzprodukten herauszuholen. Mit etwas Glück wird solch ein Anleger auch den ein oder anderen Erfolg haben und sein Konto wird sich füllen.

Doch das hohe Risiko ist nur einen Wink entfernt. Habe ich mich beispielsweise mit meinem ganzen Vermögen an der Börse verzockt, so ist der Verlust riesengroß.

Daher macht es keinen Sinn, sein gesamtes Geld auf nur eine Anlage zu konzentrieren.

Geld sicher anlegen

Ein Teil seines Geldes sollte man immer bei einer sicheren Geldanlage positionieren. Dies kann ein Tagesgeldkonto sein, Festgeldkonto, selbst ein Sparbuch wäre möglich. Sicherlich sind bei diesen Finanzprodukten die Zinsen eher mager bzw. die Rendite ist nicht so groß wie beispielsweise beim Börsenhandel.

Doch haben diese Geldanlagen einen sehr großen Vorteil und wie könnte dieser Vorteil lauten, es ist die Sicherheit. Es gibt zu wenig Zinsen, aber mit solch einer Geldanlage kann man sich nicht verspekulieren.

Daher lohnt es sich immer, ein Teil seines Geldes sicher anzulegen. Sollte etwas bei einer spekulativen Geldanlage schief gehen bzw. man macht Verluste. So hat man durch eine sichere Geldanlage immer noch ein gewisses finanzielles Polster.

Es gibt zwei Arten von Anlegern

Wie schon öfters hier im Blog erwähnt, gibt es zwei Arten von Anlegern. Zum einen ist dies der konservative Anleger, der auf Sicherheit bedacht ist und zum anderen, gibt es noch den spekulativen Anleger, der bereit ist mehr Risiko einzugehen und im besten Fall dadurch mehr Gewinne zu erzielen.

Persönlich kann ich jedem von euch nur dazu raten, bei einer Geldanlage nichts zu überstürzen.

Wenn ihr euer Geld auf der sicheren Seite haben wollt, so setzt auf konservative Geldanlagen und lasst euch nicht rein von möglichen Gewinn blenden, auch wenn vielleicht euch der Bankberater verspricht, dass diese Geldanlage mit einer hohen Rendite sicher ist.

Möchtet ihr hingegen höhere Zinsen erzielen, müsste aber auch bereit sein, auch ein höheres Risiko einzugehen. Ihr höheres Risiko, desto höher sind auch die möglichen Gewinne. Gerade für Anfänger ist es hierbei sehr wichtig, dass man nichts überstürzt.

Dank des Internets ist es heute für jeden möglich, problemlos auch mit spekulativen Anlagen zu handeln. Ihr braucht nur eine passende Handelsplattform und schon kann es mit dem spekulieren losgehen.

Dies es natürlich ein großer Vorteil, da jeder nun Zugang zu diesen Möglichkeiten bekommt. Doch solltet ihr die jeweilige Anlage auch verstehen, sonst ist euer Geld schneller weg als ihr glaubt.

Informiert euch ausführlich über die Geldanlage und setzt erst einmal nur kleiner Beträge für die Spekulation ein, der Rest bleibt auf einer sicheren Geldanlage. So könnt ihr die ersten Erfahrungen sammeln und habt auch ein gewisses Maß an Sicherheit.

Wenn ihr beispielsweise 10.000 € anlegen möchtet und eine möglichst hohen Gewinn anstrebt, dennoch auf der sicheren Seite bleiben wollt, so nehmt beispielsweise den Anfang erst einmal 2000 € als Startkapital für den Börsenhandel und die restlichen 8000 € bleiben sicher auf einem Tagesgeldkonto.

Fazit: Es macht immer Sinn sein Geld sicher anzulegen. Dies ist dann auch umso wichtiger, wenn man sich entschließt dazu, höhere Gewinne durch spekulativere Geldanlagen zu erzielen.

Weitere interessante Artikel zum Thema Geld anlegen:

  • Die Gier nach mehr – Wer die Gier nicht unter Kontrolle hat, der macht Fehler und wer Fehler macht der verliert auch Geld.
  • Ist ein Sparbuch noch sinnvoll? – Das Sparbuch ist ein echter Klassiker unter den konservativen Geldanlagen und daran wird sich wahrscheinlich auch Zukunft nichts großartig ändern.
  • Wie viel Geld kann man vom Sparbuch abheben? – Ein Sparbuch ist zum Sparen da. Wer sich schon im Vorfeld darüber im klaren ist, dass er regelmäßig auf sein Sparguthaben zugreifen möchte, für den empfiehlt es sich, sich ein Tagesgeldkonto anzulegen.
  • 1000 Euro für ein Jahr anlegen – Wer 1000 Euro zur Verfügung hat und diese über ein Jahr anlegen möchte, für den gibt es mehrere Geldanlagen.
  • Geld verdienen mit der Aktien Dividende – Wer mit Aktien Geld verdienen möchte, der muss die Gewinne nicht nur aus dem Verkauf erzielen. Auch mit der Dividende lässt sich bei Aktien sehr viel Geld verdienen, was viele Anleger oftmals jedoch unterschätzen

Schreibe einen Kommentar