Ist ein Sparbuch noch sinnvoll?

Das Sparbuch ist ein echter Klassiker unter den konservativen Geldanlagen und daran wird sich wahrscheinlich auch Zukunft nichts großartig ändern. Doch wie sinnvoll ist ein Sparbuch heute noch?

Dies ist eine berechtigte Frage und der ein oder andere macht sich schon ein paar Gedanken darüber, ob es bei den niedrigen Zinsen überhaupt noch großartig Sinn macht, über einen längeren Zeitraum hier sein Geld zu hinterlegen.

Sparbuch noch sinnvoll

Das Sparbuch ist für Kinder sehr gut geeignet

Für Kinder sind Sparbücher nach meiner Meinung sehr gut geeignet, da diese so den sinnvollen Umgang mit Geld lernen. Anstatt das Geld also immer nur für Süßigkeiten und Spielzeug auszugeben, häuft das Kind so über einen längeren Zeitraum seine Ersparnis an.

Nun gibt es die Sparbücher im klassischen Sinne nicht mehr, auch hier hat die Digitalisierung bereits Halt gemacht, das Prinzip ist allerdings immer noch das gleiche. Anstatt eines Sparbuchs in Papierform erhält man heutzutage bei vielen Banken eine SparCard.

Diese Karte funktioniert ähnlich wie eine EC-Karte. So kann man das Geld am Automaten abheben, nur Überweisungen und die Lastschrift ist mit dieser nicht möglich. Die Einzahlung erfolgt oftmals per Überweisung oder Dauerauftrag.

Somit ist dieses Sparbuch gerade für Kinder eine ideale Möglichkeit. Das Geld kann also durch die Eltern, Großeltern oder anderen Verwandten problemlos auf das Sparbuch eingezahlt werden.

Das Sparbuch ist sehr sicher

Ein Grund warum Sparbücher noch immer so beliebt sind ist die Sicherheit. Durch den gesetzliche Einlagensicherung von 100.000Euro und nochmals einer privaten Absicherung der Banken ist das Geld auf einem Sparbuch sicher.

Die Zinsen des Sparbuch sind sehr niedrig

Betrachte man die Zinsen eines Sparbuches so muss man leider feststellen, dass diese sehr niedrig sind. Je nach Bank liegen die aktuellen Zinsen bei 0,5 bis 1,5 % (Stand August 2013). Wer also sein Geld anlegen und somit einen Mehrertrag erzielen möchte, für denjenigen sind andere Anlageformen wie ein Tagesgeldkonto, Festgeld oder ein Sparbuch besser geeignet.

Ein großes Manko bei Sparbüchern ist die Verfügbarkeit des Geldes, je nach Bank stehen einen hier nur monatlich bis 2.000 Euro zur Verfügung.

Eine Alternative zum Sparbuch

Eine Alternative sind hier sogenannte Sparpläne. Diese Anlage macht dann Sinn, wenn man monatlich Geld über einen sehr langen Zeitraum zurücklegen kann. Neben den anfallenden Zinsen bieten die Banken oftmals Jahr für Jahr noch einen steigenden Bonus an.

Hier ein Beispiel:

Monatlich zahle ich 100 Euro über 20 Jahre in meinen Sparplan ein. Meine eingezahlte Summe liegt nach dieser Zeit 24.000 Euro durch eine jährliche Rendite von 2% hat mein Sparplan einen Wert von rund 29.400 Euro, somit hätte ich einen Gewinn von 5.400 Euro erzielt, allerdings steigt die Rendite mit der Zeit immer weiter an, somit sind höhere Gewinne durchaus möglich.

Fazit: Das Sparbuch ist eine sehr sichere Geldanlagen. Doch leider sind die Zinsen sehr niedrig, hierfür gibt es attraktivere Geldanlagen. Für Kinder ist ein Sparbuch nach meiner Meinung jedoch sehr gut geeignet, da diese so den Umgang mit dem Geld lernen können.

Weitere interessante Artikel zum Thema Geld anlegen:

  • 1000 Euro für ein Jahr anlegen – Wer 1000 Euro zur Verfügung hat und diese über ein Jahr anlegen möchte, für den gibt es mehrere Geldanlagen.
  • Geld sicher anlegen – Das mit der sicheren Geldanlage ist immer so eine Sache. Was verstehe wir eigentlich unter solch einer Geldanlage? Es muss ein Finanzprodukt sein, dass mein angelegtes Geld vermehrt und trotzdem sicher ist.
  • Ist Gold eine Wertanlage? – Gold ist im herkömmlichen Sinn jedoch keine Wertanlage.
  • Geld verdienen mit der Aktien Dividende – Wer mit Aktien Geld verdienen möchte, der muss die Gewinne nicht nur aus dem Verkauf erzielen. Auch mit der Dividende lässt sich bei Aktien sehr viel Geld verdienen.
  • Startkapital für die Börse – Wer Geld an der Börse verdienen möchte, der benötigt in erster Linie die finanziellen Mittel dazu. Sehr wichtig ist dabei, dass Ihr niemals mit geborgten Geld an der Börse handeln solltet.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Jetzt weiß ich was ich meinem Neffen zum Geburtstag schenken werde, ein Sparbuch mit einem Anfangskapital. Daran hatte ich gar nicht mehr gedacht. Sie haben Recht, für Kinder macht ein Sparbch noch Sinn, sonst nicht.

Schreibe einen Kommentar