Geld sparen durch Teilen und Leihen

Dieser Spartipp verspricht sehr viel Potential, allerdings gibt es hier einige Dinge die man unbedingt beachten sollte. Das Prinzip des Teilens ist an sich ja nichts neues, benötigt jemand aus der Familie oder Freundeskreis beispielsweise eine Bohrmaschine, weil dieser selbst keine hat, so kann man diese ihm ausleihen.

Derjenige spart sich so die Anschaffung einer eigenen Bohrmaschinen und somit auch Geld. Benötige ich wiederum ein Gerät, was nur dieser besitzt, so wirkt sich dies auch positiv auf mich aus.

Vertrauen schafft Sicherheit

Persönlich kann ich euch dazu raten, diesen Spartipp bei Leuten anzuwenden, die ihr wirklich gut kennt und wo ein gewisses Vertrauensverhältnis besteht. Wenn ich genau weiß, dass mit meinen Maschinen sorgsam umgegangen wird, so schafft dies ein deutliches Maß an Sicherheit. Borge ich mir wiederum etwas aus, so gilt dies natürlich auch.

Hochwertige Produkte kaufen

Damit dieses Prinzip auf lange Sicht gut funktioniert, so ist hier sehr zu empfehlen, dass man von Anfang an auf hochwertige Produkte setzt. Anstatt also eine Motorkettensäge für 89,99 Euro im unteren Preissegment zu kaufen, so macht der Kauf einer qualitativen Kettensäge von Dolmar oder Stihl ab 200 Euro aufwärts durchaus mehr Sinn.

Warum? Qualität zahlt sich auf lange Sicht immer aus. Zumal muss man hierbei auch daran denken, dass das Gerät nur von einem der beiden Parteien gekauft wird und dementsprechend wird das Produkt auch häufiger genutzt.

Dolmar PS 420

Nicht ausnutzen lassen

Hieraus sollte man besonders achten. Es gibt viele Leute die andere Leute um einen Gefallen bitten, jedoch tun diese im Gegenzug wenig oder gar nichts. Im schlimmsten Fall gehen diese Leute auch noch sehr sorglos mit den ausgeliehenen Sachen um, dementsprechend werde ich als hilfsbereiter Mensch auch noch geschadet.

Hier ein paar Beispiele:

  • Da wird der ausgeliehene Benzinrasenmäher an seine Belastungsgrenze gebracht, weil man eine zugewucherte Rasenfläche mit 20 Zentimeter hohem Gras in einem Zuge durch-mähen möchte, anstatt mit der höchsten Stellung des Rasenmäher zu beginnen und Schritt für Schritt die Fläche zu mähen.
  • Die Bohrmaschine wird mit aller Gewalt gegen die Wand gedrückt, weil der Bohrer nicht binnen von 5 Sekunden das Loch gebohrt hat.
  • Obwohl die Kette der Motorkettensäge schon längst stumpf ist, so wird trotzdem weiter gesägt und die Maschine mit immer mehr Druck in das Holz gedrückt.

Die Folgen lasen nicht lange aus sich warten. Die Lebensdauer der Maschinen wird durch solche Einsätze erheblich verkürzt.

Warum gehen diese Leute so unachtsam damit um?

Die Antwort könnte einfache nicht sein: Es ist nicht ihr Gerät.

Geht die Maschine während dieser Zeit kaputt, so ist es diesen Leuten egal. Kommt es zum Streit, so verschwinden diese und suchen sich einfach den nächsten hilfsbereiten Menschen.

Mein Tipp: Möchte sich jemand etwas von euch borgen, so bietet diese Person  erst einmal darum, etwas für euch zu tun. Benötigt jemand eure Motorsense, so schlagt ihm vor, zuvor eine halbe Stunde das Unkraut aus dem Gartenbeet zu entfernen.

Atika Heckenschere

Dieser Tipp gilt natürlich nur für Leute die ihr kaum kennt. Besteht ein Vertrauensverhältnis wo beiden Seiten in regelmäßigen Abständen voneinander profitieren, so ist dies was vollkommen anderes.

Fazit: Durch Teilen und Leihen könnt ihr sehr viel Geld sparen. Besonders gut funktioniert dieser Spartipp, wenn bei den beteiligten Personen ein Vertrauensverhältnis besteht und dementsprechend beide Seiten davon profitieren.Deine Erfahrungen

Eure Meinung ist gefragt. Was haltet ihr von diesem Spartipp? Nutzt die Kommentarfunktion und teilt eure Erfahrungen.

Weitere interessante Artikel zum Thema Geld sparen:

  • Schnell viel Geld sparen – Spartipps gibt es mehr als genug. Doch wie kann man sofort Geld sparen? Dies ist eine sehr gute Frage.
  • Kein Geld ausgeben – Oftmals nehmen wir täglichen Ausgaben gar nicht groß wahr, diese gehören einfach dazu und wir haben uns daran gewöhnt. Spätestens wenn wir wieder zu viel Geld ausgegeben haben, bekommen wir dies am Ende des Monats auf unserem Konto bzw. Portmonee zu spüren.
  • Energie sparen – Verzicht auf den Standby-Modus – Der ein oder mag es vielleicht nicht glauben, aber der Standby-Modus verbraucht bei einer Vierköpfigen Familie jedes Jahr einen Stromverbrauch von 80 bis 100 Euro, häufig sogar noch mehr.
  • Energie sparen – Mit einem Kaminofen – Auch ich besitze einen eigenen Kamin und möchte auf diesen auch nicht verzichten wollen.
  • Energie sparen – Mit LED Lampen – Energiesparlampen sind immer weiter auf dem Vormarsch, nachdem die EU die Glühbirnen immer mehr auf den Geschäften verband, so bleibt der Umstieg für den Verbraucher unausweichlich.

Schreibe einen Kommentar