Das optimale Tagesgeld für die kurzfristige und sichere Geldanlage

Das Anlegen seines Geldes hat sich aufgrund der Vielzahl an Möglichkeiten zu einer immer komplizierter werdenden Materie entwickelt. Vor allem die Banken- und Wirtschaftskrisen mit Kurseinbrüchen an den Börsen dieser Welt haben im Bereich der Wertpapiere zu einer großen Unsicherheit geführt, sodass viele Abstand von Aktien und Investmentfonds nehmen und sich lieber wieder den guten alten Spareinlagen widmen. Dabei ist nach wie vor das Tagesgeldkonto eine attraktive und beliebte Form Geld zu sparen. Die Geldanlage auf einem solchen Tagesgeldkonto weist nämlich zahlreiche Vorteile auf, die immer mehr Leute für sich und ihre Geldanlage nutzen.

geld-kurzfristig-anlegen

Vorzüge Eigenschaften eines Tagesgeldkontos

Der Geldanleger verfolgt in der Regel die drei Ziele Rendite, Sicherheit und Liquidität. Der Zinssatz beim Tagesgeld kommt gerade in der Niedrigzinsphase nicht an die Renditen heran, die Wertpapiere wie Aktien bei einem positiven Verlauf versprechen. Der Zinssatz ist dafür aber festgelegt, sodass man ohne Kursschwankungen und -verluste weiß, welche Rendite nach einer bestimmten Zeit gut geschrieben wird. Die Zinssätze des Tagesgeldes variieren nur, wenn die Europäische Zentralbank die Leitzinsen verändert. In der Regel passen sich die Banken dann mit entsprechenden Erhöhungen oder Senkungen des Zinssatzes an. Um hier immer auf dem Laufenden zu sein, ist es immer wichtig, sich jederzeit über Neuigkeiten und Ratschläge zum Thema Finanzen und Geldanlage zu informieren. Vor einem Abschluss ist auch immer ein Vergleich der vielen verschiedenen Angebote, die sich vor allem in der Höhe der Zinssätze unterscheiden. Hier sollte nicht immer nur auf den höchsten Zinssatz geschaut werden, sondern immer auch auf die Bedingungen. Oft sind Zinssätze nämlich nur befristet sehr hoch und relativieren sich anschließend wieder auf ein durchschnittliches Niveau. Besser sind dann Angebote, die langfristig unter den höchsten Zinssätzen liegen.

Die optimalen Eigenschaften, die die meisten Sparer zum Tagesgeld tendieren lassen, sind die Sicherheit und die Liquidität. Die Sicherheit besteht zum einen durch den schon im Rahmen der Zinsen angesprochenen vereinbarten Zinssatz und die ausbleibenden Kurs- und Währungsrisiken. Vor allem besteht aber auch eine hohe Sicherheit durch den Einlagensicherungsfonds, dem Banken angehören und der einem bis zu bestimmten Summen garantiert, dass man sein angelegtes Guthaben auch zurück erhält, wenn die Bank zahlungsunfähig wird. Gerade in unsicheren Zeiten ist das ein enormer Pluspunkt für das Tagesgeld als optimale Anlageform. Bleibt die genannte Liquidität als weiterer Vorteil, die sich in einer täglichen Verfügbarkeit äußert. Die meisten Angebote für ein Tagesgeld haben weder Mindestanlagesummen noch Kündigungsfristen. Daher kann täglich so viel von seinem Geld abgehoben werden, wie man möchte, was das Tagesgeld zu einer optimalen Geldanlage für Geld macht, auf das man nicht für unbestimmte Zeit verzichten, sondern jederzeit für eventuell anstehende Ausgaben nutzen möchte.

Schreibe einen Kommentar