CFD Handel – Das Risiko

Die möglichen Gewinne im CFD Handel können überdurchschnittlich hoch sein, zudem ist die Handhabung auch noch sehr einfach. So sucht man sich einen passenden CFD Broker aus, zahlt ein gewisses Startkapital ein und schon kann es mit dem CFD Handel losgehen. Natürlich muss man hier auch immer auf das Risiko hinweisen, denn schließlich handelt es sich hierbei um ein hochspekulatives Finanzinstrument, wo sehr hohe Gewinne möglich sind, aber auch das Risiko eines möglichen Verlustes sehr hoch ist.

Wer also mit CFD’s handeln möchte, der muss auch Kenntnisse über die jeweiligen Risiken haben. Sobald man diese kennt und einschätzen kann, so kann man das Risiko im CFD Handel deutlich verringern. Ich habe die wichtigsten Risiken nachfolgend aufgelistet und gebe dazu ein paar Tipps, was man dagegen tun kann.

Risiko CFD Handel

Erstes Risiko – Die Einfachheit des CFD Handel

Die einfache Handhabung beim CFD Handel ist ein großer Vorteil, zudem muss man nur einen kleinen Teil seines Kapitals einsetzen. Dennoch ist diese Einfachheit gerade für Anfänger in gewisser weise auch ein Risiko. Da der CFD Handel den Anschein erweckt, man könne als Anleger von jetzt auf gleich mehrere Tausend Euro am Tag verdienen bzw. Gewinne erzielen, dies mag zwar möglich sein, jedoch schaffen dies nur erfahren Anleger.

Risiko begrenzen: Als Anfänger sollte man nicht sofort mit dem Handel beginnen, sondern sich erst mal ein gewisses Grundwissen aneignen.

Zweites Risiko – Der Hebeleffekt

Der Hebeleffekt (Leverage) ist der größte Vorteil im CFD Handel, da man durch eine geringe Sicherheitsleistung (Margin) eine viel höhere Kapitalmengen bewegen kann und bereits kleinen Kursveränderung in dessen Folge ausreichen, um einen hohen Gewinn zu erzielen.

Man sollte jedoch hierbei immer daran denken, dass dieser Hebeleffekt auch mal in die andere Richtung ausschlagen kann bzw. eure Entscheidung auf einen steigenden Kurs (Long) oder fallenden Kurs (Short) zu setzen falsch war.

Risiko begrenzen: Der Hebel sollte nicht zu hoch sein. So macht es einen deutlich Unterschied, ob man mit einer Margin von 1% handelt oder mit 10%.

Drittes Risiko – Die Kursschwankungen

Beim CFD Handel muss man sich darüber im klaren sein, dass man stets über die aktuellen Kurse informiert ist und sofort handeln kann. Die Kursschwankungen sind in der Hinsicht ein besonderes hohes Risiko, wenn man mit einer geringen Margin ein hohes Handelsvolumen bewegt. Wie beim ersten Risiko bereits erwähnt, kann sich der Hebel auch in die entgegengesetzte Richtung auswirken.

Viertes Risiko – Unterschiedliche Handelszeiten

Wer mit ausländischen CFD’s spekuliert, der muss auch immer die Handelszeiten im Auge behalten. Ist die Handelszeit beispielsweise in Deutschland abgelaufen, der CFD wird aber in den USA noch weiter gehandelt, so besteht das Risiko darin, dass man auf eventuelle Kursveränderungen nicht reagieren kann.

Risiko begrenzen: Man sollte immer die Handelszeiten im Auge behalten oder nur mit CFD’s handeln, die nur während einer bestimmten Zeit gehandelt werden, auf deren Entwicklung man selbst auch reagieren kann.

Fünftes Risiko – Illiquide Märkte

CFD’s gibt es in allen möglichen Formen. So gibt es viele CFD’s die immer gehandelt werden bzw. man immer einen Käufer oder Verkäufer auf der Gegenseite befindet. Was zur Folge hat, dass man seine Positionen gewinnbringend absetzen oder die Verluste begrenzen kann.

Es gibt aber auch die sogenannten illiquiden Märkte. Hier kann es passieren, dass man beispielsweise eine Position verkaufen möchte, dieser aber nicht verkaufen kann, weil sich kein Abnehmer auf der anderen Seite befinden.

Risiko begrenzen: Man sollte nur in Märkten handeln, wo genug Kaufkraft auf beiden Seiten vorhanden ist.

Sechstes Risiko – Technische Probleme

Sollte es zu technischen Problemen kommen, so kann man im schlimmsten Fall nicht auf die Entwicklung seiner Positionen reagieren und man macht eventuell sogar Verluste.

Risiko begrenzen: Bevor man überhaupt mit dem CFD Handel beginnt, so sollte man den CFD Broker auf Herz und Nieren überprüfen und sich auch Erfahrungsberichte einholen. Gut ist es, wenn der Broker die Möglichkeit anbietet, in Form eines Demokonten diesen zu testen.

Weitere Risiken im CFD Handel

Weitere Risiken wie der Wechselkurs von Währungen, politische Entscheidungen oder Aussetzungen des Handels muss man auch berücksichtigen.

Fazit: Der CFD Handel bietet sehr viel Potential. Wohl kein anderes Finanzinstrument bietet derzeit solch hohe Gewinne wie dieser. Ihr müsst jedoch verantwortungsvoll mit dem CFD Handel umgehen und die Risiken hier kennen. Macht ihr dies nicht und handelt ohne Vorkenntnisse, so ist die Wahrscheinlichkeit eines Totalverlustes eures eingesetzten Geldes sehr hoch.

Erfahrungen und TippsWelche Meinung habt ihr vom CFD Handel? Habt ihr bereits Gewinne mit diesem Finanzinstrument erzielt oder ist euch das Risiko zu hoch? Nutzt die Kommentarfunktion und teilt eure Erfahrungen und Tipps.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Das neue Highlight der Börse - CFD´s - Was sind das eigentlich? - Trends 2014: Mode, Lifestyle & Technik - Deliciously.org

Schreibe einen Kommentar